Weiterbildung betrifft vor allem die fakultative Zusatzausbildung bereits approbierter Psychotherapeuten und Ärztlicher Psychotherapeuten, die zusätzlich zu ihrem Fachkundenachweis für die Behandlung Erwachsener die fachliche Befähigung zur Ausführung und Abrechnung von Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen anstreben; sowie angehende Kinder- und Jugendpsychiater, die für ihre Facharztweiterbildung für den Zusatz Psychotherapie Bausteine in Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen benötigen, sowie Fachärzte für Kinderheilkunde, die auf diesem Weg die Zusatzbezeichnung ‚Psychotherapie’ erwerben.
Darüber hinaus gibt es noch eine informatorische Fortbildungsmöglichkeit, in deren Rahmen Interessenten der verschiedensten Fachgebiete oder Kollegen im Zuge der Nachqualifikation Veranstaltungen besuchen, um ihr Wissen in psychotherapeutische Richtung zu erweitern oder zu vertiefen.

Diese Lehrtätigkeit betrifft einmal das Düsseldorfer Institut (s. Ausbildung a.a.o.) www.psychoanalyse-duesseldorf.de.

Zum anderen arbeite ich seit 1995 regelmäßig für die Ärztliche Akademie für Psychotherapie von Kindern München, die zweimal im Jahr Fort- und Weiterbildungen anbietet,

im Februar im Kloster Benediktbeuern (bei Bad Tölz in Bayern),
im Juli in der Cusanus-Akademie in Brixen (Südtirol). An diesen einladenden Orten folgt einer kompakten Weiterbildungswoche immer ein thematisch fokussierendes Symposion. Hier biete ich neben den regelmäßigen curricular entwickelten Kursen in der Weiterbildungswoche, zum Symposium Vorträge und Workshops zu unterschiedlichsten Themen an. Dabei decken sich meine inhaltlichen Schwerpunkte mit den bereits unter Ausbildung aufgeführten inhaltlichen Bereichen.
Vorträge und Veröffentlichungen von mir i. dem benannten Rahmem finden Sie unter www.aerztliche-akademie.de, z.B.in der Zeitung der Akademie.
Ich bin Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Ärztlichen Akademie und habe seit Jhren einen Lehrauftrag an der Universität Witten-Herdecke. Danebenbin ich als Dozentin und Supervisorin bei verschiedenen anderen staatlich anerkannten Ausbildungsinstituten.